Rheinland-Pfalz

Hochwasser gefährdete Gebiete in Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz sind es vor allem die Gebiete um die Flüsse Rhein, Mosel, Nahe, Glan, Lahn und Sieg, die betroffen sind. In diesen Regionen können verschiedene Ereignisse zu Hochwasser führen. Wobei auch Ludwigshafen davon betroffen sein kann, eine Stadt, die direkt am Rhein liegt. Da er der größte Fluss des Bundeslandes ist, haben die Gebiete, die sich entlang des Rheins befinden ein sehr hohes Risiko in Sachen Hochwasser und Überschwemmungen. Das Hochwasser ist ein Naturereignis, welches sehr schnell an Flüssen entstehen kann. Es reicht dabei vollkommen aus, wenn eine Regenperiode oder eine schnelle Schneeschmelze kommt. Auf diese Weise kann das Hochwasser am Rhein entstehen und zu Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz führen.

Hochwasserschutzmaßnahmen in Rheinland-Pfalz

Die Natur an sich kennt keinerlei Hochwasserschäden, diese entstehen erst dann, wenn der Mensch in die Natur eingreift. Dies geschieht, wenn eine Nutzung des natürlichen Überschwemmungsgebietes vorgenommen wird. Aus diesem Grund gibt es seit dem Beginn der 90er Jahre in Rheinland-Pfalz ein integriertes Hochwasserschutzkonzept. Dieses besitzt insgesamt drei unterschiedliche Säulen. An erster Stelle steht dabei die Förderung, des von Natur aus vorhandenen Wasserrückhalts, denn auf diese Weise kann die Hochwasserentstehung vermieden werden. An zweiter Stelle steht der technische Hochwasserschutz. Dieser wird durch Deiche und Rückhalteräume umgesetzt. Zudem gibt es örtlich individuelle Schutzmaßnahmen. An dritter und letzter Stelle: steht dann die Stärkung der Eigenvorsorge und die damit verbundene Vermeidung der Schäden. Auf diese Weise ist es möglich, dass ein kleineres Hochwasser gar nicht mehr viele Schäden anrichten kann. Ganz im Gegenteil, es ist real nur noch bei extremem Hochwasser möglich.

Was beim Urlaub in Rheinland-Pfalz beachtet werden sollte

Auf jeden Fall sollte in einem Urlaub in Rheinland-Pfalz auf Warnhinweise geachtet werden. Vor allem dann, wenn in einem gefährdeten Gebiet Urlaub gemacht wird. Immerhin ist das Hochwasser nicht zu unterschätzen, wobei es in Rheinland-Pfalz nur sehr selten der Fall ist. Sicherlich an Rhein und Mosel gab es schon häufiger Hochwasser. Allerdings kommen diese nur äußerst selten von heute auf morgen, sodass im Urlaub eigentlich immer noch genug Zeit zum Reagieren bleibt. Aus diesem Grund sollte in einem solchen Fall sofort etwas getan werden. Entweder der Urlaub wird abgebrochen oder er wird zum Helfen genutzt. Wobei es in der Hinsicht wahrscheinlich immer darauf ankommt, wie die Unterkunft gelegen ist. Bei der Lage kann auch von vornherein schon beim Buchen darauf geachtet werden, dass kein zu nah am Fluss gelegenes Hotel ausgesucht wird. Ansonsten hat Rheinland-Pfalz sehr viel zu bieten, so kann beispielsweise die Reichsburg Cochem besucht werden oder die Städte Ludwigshafen oder Mainz. Sehenswert ist auch der Dom zu Speyer, der seit 1981 zum Weltkulturerbe gehört sowie die Brückenhäuser in Bad Kreuznach. Aber auch der Weg nach Luxemburg oder Belgien ist sehr kurz und so lohnt sich ein Ausflug auf jeden Fall. Schließlich kann in den beiden Ländern eine vollkommen andere und neue Mentalität vorgefunden werden. Außerdem findet man sich in den grenznahen Gebieten, eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die nicht verpasst werden sollten.