Brandenburg

Hochwasser gefährdete Gebiete in Brandenburg

In Brandenburg gibt es ganz besonders viele Gebiete, die Hochwasser gefährdet sind. Dies liegt daran, dass Brandenburg über eine Vielzahl von Flüssen verfügt. Da wäre zum Beispiel die Oder als Grenzfluss, sowie die Spree und die Havel um nur die Größeren zu nennen. Kommt es nun aufgrund von Unwetter zu Hochwasser, so sind die Gebiete entlang der Flüsse ganz besonders betroffen. Wobei in einem Extremfall Potsdam und Cottbus ebenfalls nicht verschont bleiben würden. Zumindest einige Teile der Städte sind bei Hochwasser gefährdet. Brandenburg hat in dieser Hinsicht eindeutig den Vorteil, dass viele Seen existieren, welche Wasser abfangen können. Dies entlastet die Flüsse in einem solchen Fall ein wenig und das Hochwasser stellt eine nicht ganz so große Gefahr dar.

Hochwasserschutzmaßnahmen in Brandenburg

Die Hochwasserschutzmaßnahmen in Brandenburg sind ganz besonders wichtig, denn es kommt in der Gegend regelmäßig zu Hochwasser, welches verhindert werden könnte. Nach dem letzten extremen Hochwasser wurde im Februar 2011 beschlossen, die Deiche an Oder und Spree zu verbessern. Diese entsprechen oftmals noch nicht der neuen Norm und benötigen somit dringend eine Sanierung. Wenn diese von rund 20 Kilometer Deich an den beiden Flüssen abgeschlossen ist, werden die Schutzmaßnahmen entlang der kleineren Flüsse an der Reihe sein. Wobei die Gefahr an diesen wesentlich geringer ist. Oder und Spree können sich im Fall von Hochwasser allerdings zu großen unkalkulierbaren Strömen entwickeln, welche riesige Gebiete überschwemmen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass diese beiden Flüsse zumindest ansatzweise unter Kontrolle gebracht sind. Es werden in diesem Zusammenhang jedoch nicht nur Deiche saniert, sondern es ist zudem jeder Anwohner dazu verpflichtet, sich und sein Hab und Gut zu schützen.

Was beim Urlaub in Brandenburg beachtet werden sollte

Brandenburg gilt als Land der Flüsse und Seen und sollte natürlich im Fall von Hochwasser nicht unbedingt bereist werden. Immerhin kann es in dieser Region wirklich zu Überflutungen von weiten Teilen des Festlandes kommen. Wer frühzeitig bucht, sollte sich am besten ein Hotel suchen, welches nicht unbedingt in unmittelbarer Nähe von Oder oder Spree liegt. Wobei in diesem Zusammenhang gesagt werden muss, dass dies sehr reizvoll sein kann. Allerdings sollte dann lieber kurzfristig gebucht werden. In Brandburg ist an sich fast alles möglich, ein Wellnessurlaub kann genauso genossen werden, wie ein Familienurlaub oder gar ein Sporturlaub. Selbst Kultur Interessierte finden in dem Bundesland eine Menge sehenswerte Dinge. Allein Potsdam hat in dieser Hinsicht wahnsinnig viel zu bieten. Die Wassersportmöglichkeiten in Brandenburg sind obendrein ebenfalls sehr vielfältig. Gerade in diesem Punkt sollte jedoch das Hochwasserrisiko immer im Auge behalten werden. Es gibt im Internet eine Reihe von Möglichkeiten, welche dies leicht ermöglichen. So finden sich Karten mit gefährdeten Gebieten genauso, wie Pegelstände. Besteht keine Gefahr, so kann in Brandenburg getaucht, geschnorchelt oder einfach nur Hausboot gefahren werden. Der Spreewald bietet des Weiteren eine herausragende und einzigartige Natur, die einfach einmal erlebt werden muss. Brandenburg ist insgesamt ein sehr interessantes Bundesland, welches zwar ein sehr großes Risiko in Sachen Hochwasser besitzt, aber in dem sehr viel für die Vorbeugung getan wird.